Sommerkunstwochen sind gestartet

Mit drei Kunstworkshops starteten in der ersten Woche der Pfingstferien die 7. Kulmbacher Sommerkunstwochen. Im Heilingschwertturm die Teilnehmer von „Aquarell trifft Kalligrafie“ unter Leitung des Plauener Künstlers Andreas Claviez zugange. Sommerkunstwochen

Sommerkunstwochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Burggut ging der Workshop „Malerei-Mischmasch unter Leitung der Bayreuther Künstlerin Margit Rehner über die Bühne. sommerkunstwochenSommerkunstwochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Werkraum des Oberen Schulhauses sind noch bis Sonntag die Töpferinnen bei „Gestalten mit Ton“ unter Leitung der Kulmbacher Künstlerin Gertrud Murr-Honikel aktiv.Keramiken

 

„Bierdeckelmalen kann süchtig machen!“

Am Samstag, 14. Mai, findet im Rahmen der 7. Sommerkunstwochen das 1. Kulmbacher Bierdeckelmalen statt. Treffpunkt ist um zehn Uhr in der Kulmbacher Kommunbräu. Es ist an eine Dauer von ungefähr drei Stunden gedacht. Mitmachen kann jeder; eine Gebühr wird nicht erhoben.

Die Kulmbacher Grafikerin Lotte Brach wird das Maltreffen leiten und – wenn gewünscht – Gestaltungstipps geben. Sie hat sich schon ein paar Motivvorschläge ausgedacht und festgestellt: „Bierdeckelmalen kann süchtig machen!“Bierdeckelmalen

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt; bei schönem Wetter im Biergarten, bei schlechtem in der Gastwirtschaft. Bierdeckelrohlinge sind in großer Anzahl vorhanden; sie werden den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Material zum Malen muss jeder selbst mitbringen. Am besten, so das Ergebnis von Lotte Brachs Testphase, eignen sich Filzstifte und/oder Aquarellfarben. Ein normaler Malkasten tut’s aber auch. Eine feste Unterlage (z. B. Zeichenbrett) sollte man dabei haben.

Nach den ersten Versuchen stellte Lotte Brach fest: „Bierdeckelmalen kann süchtig machen!“

Lotte Brach

Nach den ersten Versuchen stellte Lotte Brach fest: „Bierdeckelmalen kann süchtig machen!“

Um einen ungefähren Überblick über die Teilnehmerzahl zu bekommen, wird um Anmeldung gebeten bei: Jutta Lange, Telefon 09221 / 74949 oder per Mail: lange-kulmbach@t-online.de.

Vier spannende Workshops im Mai

 

sommerkunstwochenDie 7. Kulmbacher Sommerkunstwochen starten im Mai mit vier spannenden Workshops: Als erstes ist Andreas Claviez an der Reihe. Der sympathische Künstler aus Plauen schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Aquarell trifft Kalligrafie. Begonnen wird zunächst mit dem Aquarell, zum Beispiel Stillleben, abstrahierten Landschaften oder Farbflächen; anschließend werden mit Tusche die kalligrafischen Inhalte zum Grundmotiv ergänzt. Termin: Mittwoch – Freitag, 18. – 20. Mai, im Heilingschwertturm.

 

 

 

 

 

Kulmbacher SommerkiunstwochenSie wollten schon immer mal verschiedene Mal- und Zeichentechniken kennenlernen, ausprobieren und kombinieren? Im Workshop Nr. 2 „Malerei-Mischmasch“ zeigt die renommierte Künstlerin Margit Rehner aus Bayreuth, wie es geht. Termin: Freitag – Sonntag, 20. – 22. Mai, im Burggut in der Waaggasse.

 

 

 

 

 

„Gestalten mit Ton“ steht für Freitag – Sonntag, 20. – 22. Mai, im Werkraum des Oberen Schulhauses im Programm. Gertrud Murr-Honikel, eine Meisterin ihres Fachs, führt den Workshop auch in diesem Jahr. Es ist ein geradezu meditatives Erlebnis, drei Tage lang mit dem Material Ton in aller Ruhe gestalten zu können. Gestalten mit Ton

 

 

 

 

 

Diego Bianconi würden seinen Zeichenkurs, der von Dienstag – Donnerstag, 24. – 26. Mai, im Burggut in der Waaggasse stattfindet, auch gerne „Sehenskurs“ nennen. Denn sein Ziel ist es, die Teilnehmer darin zu schulen, das zu zeichnende Objekt mit den Augen richtig zu erfassen und das Gesehene auf Papier zu übertragen. Sein Ziel: Seine Fähigkeiten an jeden Teilnehmer durch individuelle Betreuung weiterzugeben. Sommerkunstwochen

 

 

 

 

Geschenkgutscheine für die 7. Kulmbacher Sommerkunstwochen 2016 gibt es in der Kulturverwaltung

Mit einem spannenden Programm, das künstlerisch Interessierten eine reiche Spielwiese bietet, gehen die Kulmbacher Sommerkunstwochen 2016 in die siebte Runde. Neben zahlreichen altbewährten Dozenten zählt der aus der Südschweiz stammende Diego Bianco neu zur Künstlerriege, die in verschiedenen Workshops ihr Wissen weitergibt. Geschenkgutscheine für die 7. Sommerkunstwochen gibt es in der Kulturverwaltung der Stadt Kulmbach im Gebäude der Volkshochschule Kulmbach in der Bauergasse 4.

Vorläufige SKW-Workshop-Übersicht 2016

Aquarell trifft Kalligrafie Andreas Claviez Mi – Fr, 18. –  20. Mai
Malerei-Mischmasch Margit Rehner Fr. – So, 20. – 22. Mai
Gestalten mit Ton Gertrud Murr-Honikel Fr – So, 20. – 22. Mai
Sehen + Zeichnen Diego Bianconi Di – Do, 24. – 26. Mai
Schau. Spiel. Oder Show? Rüdiger Baumann Fr – So, 29. – 31. Juli
Aquarell-Malerei Ingrid Meyerhöfer Sa + So, 30. + 31. Juli
Radierung Stephan Klenner-Otto Mo – Mi, 1. – 3. August
Florale Abstraktion Andreas Claviez Do – Sa, 4. – 6. August
Mal-Abenteuer Margit Rehner Fr – So, 5. – 7. August
Vorbild: Alte Meister Waltraud Caroline Keyn Mo – Mi, 8. – 10. August
Expressive Kalligrafie Andrea Wunderlich Fr. – So, 12. – 14. August
Porträtzeichnen Manuela Schilbach-König Sa + So, 13. + 14. August
Holzbildhauen Peter May Do – So, 11. – 14. August
Steinbildhauen  Peter May Mi – So, 17. – 21. August
Jugendworkshops
Realistisches Zeichnen Manuela König-Schilbach Mo + Di, 1. + 2. August
Holzschnitzen Roland Friedrich Mi + Do,  3. + 4. August
Phantasieskulpturen Manuela König-Schilbach Di + Mi, 9. + 10. August, vormittags
Druckwerkstatt Manuela König-Schilbach Di + Mi, 9. + 10. Aug., nachmittags
Schauspiel-Jugend Cosima Asen, Frank Walther Fr-So, 12.-14.August, 14-18 Uhr

Fr+Sa, 19.+20.August, 14-18,

So, 21.August, 12-16 Uhr + Aufführung!

Diego Bianconi lädt in den Pfingstferien in den „Zeichenzirkus“ ein. Er würde seinen Workshop auch gerne „Sehenskurs“ nennen, denn sein Ziel ist, die Teilnehmer darin zu schulen, das zu zeichnende Objekt mit den Augen richtig zu erfassen und das Gesehene auf Papier zu übertragen.

In den Pfingstferien bietet außerdem Andreas Claviez eine Mischung aus „Experimenteller Kalligrafie und Aquarell“, und Margit Rehner lädt zu einer Entdeckungsreise ins Reich der Farben und Formen ein, bei der mit Acrylfarben nicht nur gemalt, sondern gespachtelt, gewalzt, gekleckert und gekratzt wird. Künstlerisches Gestalten mit Ton unter Anleitung von Gertrud Murr-Honikel komplettiert das Angebot in den Pfingstferien.

Mit einem Workshop „Radierung“ unter Leitung des weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannten Künstlers Stephan Klenner-Otto setzen sich die Sommerkunstwochen mit Beginn der großen Ferien fort. Dann folgt unter dem Motto „Von Künstlern lernen“ ein Leckerbissen dem anderen: „Aquarellieren“ unter Leitung von Ingrid Meyerhöfer, „Schau. Spiel. Oder Show?“ mit Rüdiger Baumann oder „Florale Abstraktion“ mit Andreas Claviez. „Mischmasch“ hat Margit Rehner ihren zweiten Workshop überschrieben, in dem verschiedene Mal- und Zeichentechniken ausprobiert und miteinander kombiniert werden. Zur „Bildkomposition – Von großen Künstlern lernen“ lädt Waltraud Caroline Keyn ein. „Buchstaben mit Power“ vermittelt Andrea Wunderlich in ihrem Kalligrafie-Kurs. Mit zwei Bildhauer-Workshops, bei denen einmal mit Holz, das andere Mal mit Stein gearbeitet wird, beschließt Bildhauer Peter May im August das SKW-Programm für die Erwachsenen.

Spannende Kurse sind auch für die Kleinen geplant; neben den Altbewährten, wie Holzschnitzen mit Roland Friedrich oder Schauspielerei mit Cosima Asen und Frank Walther, hat sich Manuela König-Schilbach drei pfiffige Themen ausgedacht: Sie bastelt mit den Kids Skulpturen aus Gipsbinden und druckt mit Styrene- beziehungsweise Easy-Print-Platten und Nudelholz. Die Workshops für Kinder sollen auch im kommenden Jahr kostenfrei angeboten werden, inklusive der Zurverfügungstellung des Materials – vorausgesetzt es kommen ausreichend Mittel durch Sponsoren zusammen.

Abgerundet werden die 7. Kulmbacher-Sommerkunstwochen mit einem kleinen Künstlerfest für Teilnehmer, Dozenten und Besucher rund um das Badhaus am Sonntag, 21. August. Zu erwarten sind dabei unter anderem Darbietungen der Schauspieler und die Eröffnung einer Ausstellung mit Werken aus den verschiedenen Workshops.

 


 

Sommerkunstwochen 2015

Mit dreiP1030359 – von insgesamt 19 – Workshops endeten am Wochenende die 6. Kulmbacher Sommerkunstwochen. Fast alle Kurse waren ausgebucht, die dabei entstandenen Werke oft von beeindruckender Qualität. Einen sehenswerten Schlusspunkt setzte Sonntagnachmittag die Theaterjugend, die an den sechs Nachmittagen gemeinsam mit Cosima Asen und Frank Walther ein Theaterstück erarbeitet hatte, das sie nun für Freunde und Verwandte zum Besten gab. Jutta Lange, Initiatorin der Sommerkunstwochen, versprach, dass es die Veranstaltung in mindestens dem gleichen Umfang auch im nächsten Jahr geben werde, und dankte vor allem der Kulturverwaltung der Stadt Kulmbach für die fantastische Unterstützung.

 

P1030339  P1030413

Zahlreiche Fotos aus allen Workshops in der Galerie.

 

P1030262    P1030279

Kulmbach. In den letzten drei Wochen nutzten rund 160 kunstinteressierte Laien die Gelegenheit, von Künstlern zu lernen. Mit vier Workshops, die – wie fast alle anderen auch – ausgebucht sind, nähern sich die 6. Sommerkunstwochen ihrem Ende. Im Langheimer Amtshof ist noch bis Sonntagmittag Peter May mit zehn Steinbildhauerinnen und –hauern zugange, während oben im zweiten Stock Andrea Wunderlich mit einer großen Mädchenschar Kalligrafie übt. Der Comic-Zeichenkurs mit Klaus Häring ging Mittwoch und Donnerstag im Heilingschwertturm über die Bühne. Die SKW enden mit dem zweiten „Verzauberten Malzirkus“ im Burggut, wo Margit Rehner ihr Wissen weitergibt. Zuschauer sind überall herzlich willkommen.

P1030309

 

1 2 3 6

Unsere Sponsoren

Logo ROTARY

 

Logo der Stadt Kulmbach

 

Lions

 

 
Spk-Logo+Slogan

 

Logo Burggut

 

Familie Päsler
Rolf Peilnsteiner

 

Jöna Logo (aktuell) mit R

 

 

Landkreis_Logo_ohne

Kulmbacher_Bank_Logo

 

LogoKA2

Kommungräu Logo