Workshop 14: Vedute – gerne auch in Farbe

Eine Vedute bildet ein Stadtpanorama ab. Sie dokumentierte in früheren Jahren die besonders anziehenden und reizvollen Seiten einer Gruppe von Gebäuden im Sinne einer „Ansicht“ – eine Funktion, die später Fotografie und Ansichtskarte übernahmen. Zugleich wollte die Vedute aber auch immer schon als Bild an sich, als Gemälde und Kunstwerk, wahrgenommen werden. Drei Tage lang können sich Interessierte von Nicki Lang, einem Meister seines Faches, in die Geheimnisse der Veduten-Malerei einweisen lassen. Zum Skizzieren geht es nach draußen, zum Beispiel auf den Schießgraben, von wo aus sich DAS Ansichtskarten-Motiv auf Altstadt, Plassenburg und Petrikirche bietet. Oder in den Oberhacken mit seinen kleinen Gässchen und nicht immer ganz geraden Mauern. Gemalt wird dann im historischen Heilingschwertturm.

Mitzubringen sind: Bleistift (HB) und Papier zum Skizzieren und Vorzeichnen. Zwei Leinwände in der Größe 40 x 60 cm, Acrylfarben (rot, gelb, blau, weiß + schwarz, am besten à 150 ml). Ich persönlich verwende gerne die Farben von Kreul (El greco), hier insbesondere „Kobaltblau dunkel“ und „Kadmiumgelb“ (diese Acrylfarben sind sehr pastos, d. h. man kann sie nach Belieben dünnflüssiger mischen). Pinsel in verschiedenen Größen: zum Grundieren und für größere Flächen z. B. die Größen 22, 20 und 10, für die Details die Größen 1, 2, 4 und 6.  

Das Untere Stadtgässchen in Kulmbach, gemalt von Nicki Lang

Termin: Fr – So, 13. – 15. August 2021, 10 – 17 Uhr

Höchstteilnehmerzahl: 10

Teilnehmergebühr: 120,- Euro

Ort: Heilingschwertturm, Bauergasse 4

Dozent: Nicki Lang

Nicki Lang, Jahrgang 1990, erlernte in Zwiesel im Bayerischen Wald der Glas- und Porzellanmalerei und legte dabei wahrscheinlich den Grundstein für die Lust am Exakten, an der genauen Wiedergabe eines Motivs.

Mobil: 0175 8186824

Sponsoren 2021
Logo ROTARY

 


Lions-Club
Kulmbach-Plassenburg
+
Bayreuth-Kulmbach

Logo der Stadt Kulmbach

 

Landkreis_Logo_ohne

 

Kiwanis Club Kulmbach

 

Spk-Logo+Slogan

 

 

bayernwerk

 

 

Familie Päsler

Familien Schauer/Schneider