Quadratisch – praktisch – gut!

Kulmbacher SommerkunstwochenAusgebucht war die „Wassermalerei“ unter Leitung von Andreas Claviez. In seinem ersten Workshop lehrte er die malerischen Wandlungen des Wassers. Wasser in allen Variationen, von der Welle bis zum Nebel. In seinem nächsten Workshop, bei dem man sich noch einklinken kann, geht es mehr ums Format: Quadratisch – praktisch – gut! gilt nicht nur als Erkennungsformel für eine berühmte Schokoladenmarke. Schon Gustav Klimt, Altmeister des Jugendstils, bevorzugte für seine Landschafts- und Wasserbilder quadratische Formate. Und es gibt noch jede Menge kunstgeschichtlicher Beispiele, von Hieronymus Bosch bis Andy Warhol. Sie dienen als Anregung für das eigene Malerische Tun in Workshop 11 der Kulmbacher Sommerkunstwochen: „LP-CoverPainting“. Der Plauener Künstler Andreas Claviez zeigt von Mittwoch, 2., bis Freitag, 4. August,. worauf es beim quadratischen Format ankommt.Kulmbacher Sommerkunstwochen

 

 

Startschuss für die 8. Kulmbacher Sommerkunstwochen

Kulmbacher SommerkunstwochenDonner und Gloria – kamen da tolle Werke zustande!!! Den Anfang bei den Kulmbacher Sommerkunstwochen machten wie gewohnt die Keramiker. Neun ambitionierte „Tonkünstlerinnen“ werkelten drei Tage lang unter Leitung von Gertrud Murr-Honikel – und gestalteten dabei wunderschöne Skulpturen. Als nächstes ist Andreas Claviez mit dem Malerei-Workshop „Magie des Wasser“ an der Reihe. Bislang haben sich rund 150 Menschen, die ein paar Tage lang kreativ tätig sein wollen, zu den Sommerkunstwochen angemeldet. Bei einigen der Workshops gibt es noch freie Plätze.

Den eigenen künstlerischen Weg finden

sommerkunstwochenIn knapp zwei Wochen starten die 8. Kulmbacher Sommerkunstwochen. In 23 Workshops (17 für Erwachsene, sechs gebührenfreie für Kinder und Jugendliche) haben alle, die sich kreativ betätigen wollen, die Möglichkeit, von Künstlern zu lernen. Noch freie Plätze gibt es beispielsweise im Malerei-Workshop vom 9. bis 11. Juni. Die Bayreuther Künstlerin Margit Rehner (links) vermittelt hier auf freie und spielerische Art und Weise die verschiedenen Möglichkeiten des Malens und Zeichnens und zeigt so den Weg, wie man zur eigenen künstlerischen Ausdrucksform finden kann.

Schon mal vormerken: Sommerkunst am Badhaus

SommerkunstwochenEs ist zwar noch einige Zeit hin, aber den Termin sollte man sich unbedingt vormerken: Samstag, 19. August, ab 17 Uhr am Badhaus. Da schließen wir die 8. Kulmbacher Sommerkunstwochen mit einem tollen Fest: Sommerkunst am Badhaus – mit einer Ausstellung mit Werken aus allen 17 Kunstworkshops (für Erwachsene) und 6 (für Kinder und Jugendliche), Vorführungen der Schauspieler und toller Musik. Die kommt von den „Rocking Dinos“, vier echt schrägen Typen, die echt viel von ihrem „Handwerk“ verstehen!

Profi lehrt uraltes Handwerk: Papierschöpfen

Wolfgang LukasPapierschöpfen ist ein uraltes Handwerk, das heute nur noch wenige beherrschen. Wolfgang Lukas ist einer von ihnen. Neben seiner Ausbildung zum (industriellen) Papiermacher eignete er sich die Kenntnisse des Handschöpfens an, die er nun in einem Workshop der 8. Kulmbacher Sommerkunstwochen am 16. August (an Kinder und Jugendliche) sowie am 17. und 18. August (an Erwachsene) weitergeben möchte. Als Material dient ein Brei aus gemahlenem Fichtenholzzellstoff, dem auch andere Materialien, z. B. Blütenblätter, beigefügt werden können. Der Workshop ist gebührenfrei; auch das Material wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Dozent bittet stattdessen um Spenden für den Wiederaufbau des Kulmbacher Paul-Gerhart-Kindergartens, der im letzten Jahr durch einen Brand völlig zerstört wurde. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmeldeformulare gibt es hier im Internet oder im Programmheft, das vielerorts aufliegt.

Unsere Sponsoren

Logo ROTARY

 

Logo der Stadt Kulmbach

 

Landkreis_Logo_ohne

 

 

Spk-Logo+Slogan

 

 

Kulmbacher_Bank_Logo

 

 

LogoKA2

 

 

Logo Burggut

 

 
Familie Päsler
Rolf Peilnsteiner